Stress­bewältigung

Bewusstheit

Aus Magazinen funkeln heutzutage viele Berichte über Achtsamkeit, dabei hat diese Geisteshaltung ihre Wurzeln im Buddhismus. Für mich trifft der Begriff „Bewusstheit“ viel mehr den Kern und auch in unseren Breiten gibt es seit Jahrhunderten einen bekannten Lehrmeister – den Jakobsweg. Er verschafft Pilgern tiefgreifende Erkenntnisse und ist ganz nebenbei ein Weg zu sich selbst. Aber nicht jeder macht sich mal eben auf den Weg nach Santiago de Compostela.

Da es bei mir schon eine Weile her ist, nutze ich eine weitere Quelle, die mir jeden Tag zur Verfügung steht – meine Tochter. Sie ist stets im Hier und im Jetzt. Für sie zählt nichts außer der Gegenwart und sie lehrt mich gern, dass es die kleinen Dinge sind, die im Leben wirklich zählen. Davon mal abgesehen, gibt es natürlich die ein oder andere professionelle Methode.

Zitat
  • “Bleib ruhig. In 100 Jahren ist alles vorbei.”
    Ralph Waldo Emerson
  • „Deine innere Stimme zu hören, ist eine Frage Deiner Achtsamkeit, ihr zu folgen, eine Frage des Mutes.“
    Unbekannt
  • „Die Stille ist das Atemholen der Welt.“
    Friedel-Marie Kuhlmann
  • „Du kannst nicht tun, was Du willst, solange Du nicht weißt, was Du tust.“
    Moshé Feldenkrais
  • „Wohin Du Deine Aufmerksamkeit richtest, bestimmt wer Du bist. Wenn Du nichts selbst bestimmst, mit welchen Gedanken und Bildern Du Deinen Kopf füllst, werden es andere für Dich bestimmten.”
    Epiktet
  • „Man sieht oft etwas hundertmal, tausendmal, ehe man es zum ersten Male wirklich sieht.”
    Christian Morgenstern
  • „Über viele Jahre, unter großen Kosten reiste ich durch die Länder, sah die hohen Berge, die Ozeane. Nur was ich nicht sah, war der glänzende Tautropfen im Gras gleich neben meiner Tür.”
    Rabindranath Tagore
  • „Schildkröten können Dir mehr über den Weg erzählen, als Hasen.”
    Chinesisches Sprichwort
  • „Es gibt überall Blumen für den, der sie sehen will.”
    Henri Matisse
  • „Wer die Freundschaft aus dem Leben verbannt, entfernt aus der Welt die Sonne.”
    Marcus Tullius Cicero
  • „Nur wenige Menschen sind klug genug, hilfreichen Tadel nichtssagendem Lob vorzuziehen.“
    François de La Rochefoucauld
  • „Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht. Hoffnung ist die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.”
    Vaclav Havel
  • „Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”
    Reinhold Niebuhr
  • „Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum. In diesem Raum liegt unsere Macht zur Wahl unserer Reaktion.“
    Viktor Frankl
  • „Je höher die Welle, desto wichtiger der Anker.”
    Karl-Heinz Karius
  • „Wenn die Wurzeln tief sind, braucht man den Wind nicht zu fürchten.”
    Chinesisches Sprichwort
  • „Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.“
    Winston Churchill
  • „Glücklichsein ist nicht die Abwesenheit von Problemen, sondern die Fähigkeit, mit ihnen umzugehen.“
    Charles de Montesquieu

Burnout-Prävention

In meiner privaten und beruflichen Verantwortung habe ich mir immer wieder geschworen: „Ein Burnout kommt für mich nicht in Frage. Ich weiß es besser.“ Aber die äußeren Gegeben­heiten kann sich niemand aussuchen und so stand auch ich bereits zweimal an der Schwelle zur Dunkelheit. Es war ein harter Kampf, um siegreich vom Schlachtfeld zu gehen. Ohne Hilfe war es auch bei mir nicht möglich. Heute weiß ich es wirklich besser und kann aus meinen eigenen Erfahrungen heraus zielführend coachen.

Konfliktmanagement

Die meisten Menschen scheuen Konflikte und versuchen es, Auseinandersetzungen wo es geht zu vermeiden. Stillschweigende Akzeptanz führt allerdings nicht immer zu einer Lösung, sondern das Unausgesprochene bleibt und der Ärger wächst. Es gilt also die produktiven Möglichkeiten zu entdecken, sie konstruktiv anzusprechen und daran zu wachsen.

Resilienz

Trotz widriger Umstände bewahren manche Menschen ihren Lebensmut. Sie reagieren auf Krisen mit Zuversicht, lassen sich durch Schicksalsschläge nicht aus der Bahn werfen und betrachten das Glas als halbvoll. Aber auch wenn die Ausprägung bei Menschen sehr unterschiedlich ist und nur wenige mit dieser Gabe gesegnet sind, gibt es einen Hoffnungsschimmer: Resilienz ist trainierbar.

Stressmanagement

Jeder hat Stress, jeder kennt Stress. Zu viel Arbeit, zu wenig Schlaf, Geldsorgen, Zukunftsängste und die eigenen Ansprüche – all das und noch vieles mehr, kann Stress auslösen. Aber raten Sie mal, was nach einer Umfrage des größten deutschen Marktforschungsinstitutes mit Abstand an erster Stelle genannt wird? Persönliche Ansprüche gepaart mit der eignen Wahrnehmung machen uns das Leben schwer. Grund genug, die geeignete Bewältigungsstrategie zu entwickeln und das Hamsterrad anzuhalten.

Zertifikate

Loading ...
Render-Time: 0.141252