Coaching

Die Welt ist so bunt, wie man sie ausmalt

In jeder Sprache und in jedem Land gibt es Redewendungen, in denen Farbe eine Rolle spielen. So hätten wir alles gern im grünen Bereich, wollen nicht den roten Faden verlieren und machen auch mal blau.

Verlieren wir die Farben aus den Augen, dreht sich das Ganze schnell ins Gegenteil. „Black is beautiful“, aber etwas dauerhaft schwarz zu sehen, bringt Stress mit sich. Ziehen graue Wolken am Horizont auf, vergessen wir schnell den blauen Himmel dahinter.

Es wird also Zeit Ihr Leben - im Business oder im Privaten - wieder farbenfroher zu gestalten und die Farben von der richtigen Perspektive aus zu betrachten.

Zitat
  • Alle sagten, das geht nicht. Dann kam jemand, der das nicht wusste – und hat es einfach gemacht.
  • Wer nichts verändern will, wird auch das verlieren, was er bewahren möchte.
    Gustav Heinemann
  • Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert.
    Albert Einstein
  • Wer die Spur nicht wechselt, hat keine Chance zum Überholen.
    Volksweisheit
  • Verliere, was verloren werden muss, um das zu finden, was gefunden werden muss.
  • Was für ein herrliches Leben hatte ich! Ich wünschte nur, ich hätte es früher bemerkt.
    Colette
  • Unter all den Menschen, für die wir immer da sind, die wir lieben und umsorgen, gibt es einen besonderen Menschen, den wir nicht vergessen dürfen: uns selbst.

Die Nadel im Heuhaufen

Die Erkenntnis etwas ändern zu wollen, ist der erste Schritt und an dieser Stelle „Herzlichen Glückwunsch“ dazu. Der nächste step ist schon etwas schwieriger. In Deutschland gibt es etwa 30.000 Menschen, die sich Coach nennen. Manche haben nicht mal eine ge­eignete Qualifikation und bei der Masse an Aus­bil­dungen, lässt sich schwer die Spreu vom Weizen trennen. Was mich von anderen unterscheidet, ist ziemlich einfach.

Ich bin ich … voller Authentizität und Zu­ver­sicht. Ausge­stattet mit dem notwendigen Knowhow und der Bereitschaft, mein Wissen ständig weiter­zuent­wickeln, lasse ich mich auf jede neue Situation ein. Ich bleibe so lange am Ball, bis sie besser ist, als zuvor. Dabei verlasse ich gern vorhandene Raster und kom­biniere mein Wissen, so wie es gerade zweck­dienlich ist. Und das Wichtigste, ich habe Freude an meiner Arbeit.

Wie läuft ein Coaching ab?

Coaching gibt mir die Möglichkeit, ganz individuell, persönlich und in angenehmer Atmosphäre Ihr Anliegen zu betrachten. Durch die richtigen Fragen an der richtigen Stelle schauen wir hinter die Kulissen. Sie lernen Ihre Person, Ihr Verhalten und Ihre Wirkung besser zu verstehen und sind in der Lage eine neue Sichtweise einzunehmen.

In einem kurzen, aber intensive Gespräch (vis-a-vis, per Zoom oder per Telefon) lernen Sie mich kennen. Auf Augenhöhe besprechen wir Ihr Anliegen. Sie haben Zeit für Fragen und ich kann Ihre Wünsche aufnehmen.

Entscheiden Sie sich für eine Zusammenarbeit, stelle ich Ihnen gern ein individuelles Angebot zusammen. Dabei bediene ich mich in meinem „Werkzeugkasten“ und nutze u.a. Elemente des Stressmanagements, der Meditation, der Bewegung und der Entspannung.

Sie zweifeln noch? Das ist gut!

Ein Coaching ist nicht für jeden geeignet. Sie sollten einige Voraussetzungen erfüllen, um wirklich zu profitieren. Bevor Sie beginnen, sollten Sie sich fragen, ob die folgenden Punkte auf Sie zutreffen.

Sie wollen sich (nicht) verändern!

Zufriedenheit mit sich selbst ist gut. Doch wer glaubt, bereits perfekt zu sein und davon keinen Millimeter abrückt, ist bei einem Coaching falsch aufgehoben. In einem solchen Fall suchen Sie lediglich Bestätigung. Als Coach führe ich Sie raus aus Ihrer Komfortzone und stelle Sie vor neue Herausforderungen.

Sie sind (nicht) bereit für ein Abenteuer!

Als Coach helfe ich Ihnen dabei, Horizonte zu erweitern, neue Ziele zu entdecken und zu verfolgen. Damit daraus ein Erfolg wird, sollten Sie nicht nur den Wunsch nach Veränderung mitbringen, sondern echten Abenteuerwillen. Die Lust und Neugier darauf, Neues zu lernen. Das ist etwas anderes als: „Na gut, dann probiere ich das halt mal…“

Sie können (keine) Ehrlichkeit vertragen!

Als Coach werde ich Ihnen einen Spiegel vorhalten. Konstruktive Kritik kann nur wirken, wenn Sie nicht in die Defensive gehen, zuhören und das Gehörte ehrlich reflektieren. Ein Coaching kann durchaus unangenehme Facetten haben, an denen es gilt zu wachsen, anstatt sich zu verschließen.

Coaching ist nichts für Feiglinge !!!

Loading ...
Render-Time: 0.225847