Beziehung

Kommunikation

Ob Sie es glauben, oder nicht, auf genau dieser Schreibmaschine habe ich vor einigen Jahren Tippen gelernt. Aufgrund des notwendigen Kraftaufwands war Zehn-Finger-Schreiben gar nicht möglich und beim Vertippen gab es Tipp-Ex oder die Alternative, es noch einmal abzutippen.

Durch die technische Entwicklung ist vieles einfacher geworden und doch fällt es nicht immer leicht, sich auszudrücken, bzw. den Gegenüber richtig zu verstehen. Dies gilt für den schriftlichen Austausch genauso wie für die direkte Kommunikation von Mensch zu Mensch.

Zitat
  • „Das Schlimmste an den Rednern ist, dass sie nicht sagen, worüber sie sprechen.”
    Heinz Ehrhard
  • „Bevor wir sprechen, sind wir Herr über unsere Worte. Wenn wir gesprochen haben, sind die Worte Herr über uns.”
    Thailändisches Sprichwort
  • „Um etwas zu sagen, ist immer Zeit vorhanden. Aber nicht, um zu schweigen.”
    Vilma Espin
  • „Die Zeit verweilt lange genug für denjenigen, der sie nutzen will.“
    Leonardo da Vinci
  • „All unsere Worte nützen nichts, wenn sie nicht von innen kommen.“
    Mutter Teresa
  • „Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann.”
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • „Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen.“
    Seneca
  • „Es wird immer gleich ein wenig anders, wenn man es ausspricht.“
    Hermann Hesse
  • „Ist die Zeit das Kostbarste unter allem, so ist Zeitverschwendung die allergrößte Verschwendung.“
    Benjamin Franklin
  • „Nicht den Berg bezwingen wir, sondern uns selbst.“
    Sir Edmund Hillary

Selbst- und Zeitmanagement

„Zeitmanagement“ ist allseits bekannt und doch hetzen viele oft von Termin zu Termin, von Erlebnis zu Erlebnis. Interessanter Weise hat das Wort „hetzen“ von seiner Wortgeschichte mit dem Wort „hassen“ zu tun. Es sind zwei Seiten derselben Medaille. Hetzen wir also durchs Leben, hassen wir uns ein Stück weit selbst.

Zeitmanagement ist mehr als das Abarbeiten von To-Do-Listen. Es geht vielmehr darum, sich selbst zu managen und dies als Lebensmanagement zu etablieren. Sinnvolle Arbeitstechniken helfen dabei den Überblick zu gewinnen, diesen zu bewahren und gleichzeitig das Gedächtnis zu entlasten.

Feelgood-Management

Grundsätzlich ist dieser Bereich Unternehmen zuzuordnen. Als Bindeglied zwischen Management und Personal sorgt Feelgoodmanagement für Wohlbefinden im Berufsalltag. Neben Beratungsangeboten, Teamentwicklungen und motivierenden Gemeinschaftserlebnissen geht es vor allem um die Entwicklung der individuellen Entfaltungsmöglichkeiten und Kompetenzentwicklung.

Aber wo steht geschrieben, dass das Wohlbefinden im Berufsalltag enden muss? Wo bleiben Ihre privaten Entfaltungsmöglichkeiten? Also, rann an den Speck – es wird Zeit, sich gut zu fühlen.

Zertifikate

  • Zertifikat Kommunikationscoach
Loading ...
Render-Time: 0.201051